Wohnprojekt-Verwaltung
Im Dorfe 3 - 29575 Altenmedingen

Aktuell

Drang in die Groß-Städte

Bonn - Der Drang in die Groß-Städte hält in Deutschland bei den 19- 29-Jährigen unvermindert an. In den Altersklassen darüber und darunter gibt es inzwischen jedoch Wanderungsverluste. Das Bonner Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, und Raumforschung - BBSR stellt in seiner neuesten statistischen Untersuchung fest, dass die Städte hier Bevölkerungsverluste erleiden, weil die Randlagen der Städte attraktiver geworden sind. Das gilt vor allem für Familien. Nach wie vor sind allerdings nur für wenige die ländlichen Gebiete ausserhalb der Städte als neuer Wohnort anziehend. Die Gründe für einen Wohnortwechsel, so das Institut, sind im übrigen nur teilweise durch die steigenden Miet- und...

mehr

Belgische Wohnprojekte

Brüssel - Im flämischen Teil Belgiens - im Norden des Landes - hat der Tag der offenen Tür bei zahlreichen Wohnprojekten grosses Interesse ausgelöst. Einige Projekte haben sich, angeregt von Besuchern und den Diskussionen mit Interessierten, sogar verschiedene Anpassungen in ihrer Projekt-Philosophie vorgenommen, sogar eine Namensänderung hat das ausgelöst. Die Wohnprojekt-Tage sind eine wichtige Platform für den Austausch zum Thema des gemeinsamen Wohnens geworden. Unmittelbar nach Abschluss des Tages der offenen Tür hat die Wohnprojekt-Organisation samenhuizen deshalb gleich den Termin der nächsten Aktionstage im Jahr 2018 veröffentlicht. Sie werden am 19. und 20. Mai 2018 stattfinden. Wohnprojekte im flämischen Teil...

mehr

Alte Höfe

  Lüchow - Im Niedersächsischen Wendland ist eine Veranstaltung zu Wohnprojekten auf alten Höfen auf sehr grosses Interesse bei interessieren Mitbewohnern und Projekten gestossen. Präsentiert wurden verschiedene bereits bestehende Initiativen unter dem Titel Wendland Höfe. Referenten erläuterten ausserdem Möglichkeiten, insbesondere das Potenzial der im Wendland häufigen alten und oft grossen Hofstellen für gemeinschaftliches Wohnen zu nutzen. Ziel einer Initiative, an der unter anderem die Wirtschaftsförderung, die Energieagentur und die Willkommensinitative beteiligt sind ist, auch in Flächen-Regionen neue Formen des gemeinsamen Wohnens attraktiv zu machen. Zahlreiche Anfragen während der Veranstaltung zeigten, dass sowohl das Interesse bei Menschen, die ein neues Zuhause...

mehr